Exhibition

Säen und Jäten — Volkskultur in der zeitgenössischen Kunst

27 Jun 2009 – 4 Oct 2009

Event times

Eröffnung: Freitag, den 26. Juni, 19 Uhr

Columbus Art Foundation

Leipzig, Germany

Address

Travel Information

  • S-Bahn: Plagwitz

Save Event: Säen und Jäten — Volkskultur in der zeitgenössischen Kunst

I've seen this

People who have saved this event:

close

About

Der Herausbildung einer globalen weltumspannenden Kultur steht eine erneute Hinwendung zu überlieferten regionalen Kulturen gegenüber. In den westlichen Gesellschaften tauchen volkskulturelle Bräuche, Techniken und Symbole in den letzten Jahren verstärkt nicht nur in den Medien und der Mode, sondern auch in der Bildenden Kunst wieder auf. Das vom Kunstfonds geförderte Ausstellungsprojekt „Säen und Jäten“ gibt einen à Š“berblick über die Aktualisierung und Transformation regionaler Volkskultur in der Gegenwartskunst. Dabei stehen weniger zeitgenössische Formen der Volkskultur, d.h. Laienkunst im Vordergrund. Im Focus des Projektes steht vielmehr die künstlerische Orientierung an dem Konstrukt einer „alten“, regional geprägten Volkskultur, die heute auf unterschiedlichste Weise in die ästhetische Produktion einflieà Š¸t und neue Verbindungen mit dem Zeitgeschmack eingeht. Beteiligte Künstler (Auswahl): Raed Bawayah (Palästine), Joseph Beuys (GER), Steingrimur Eyfjörd (IS) , Kristof Georgen (GER), Uwe Henneken (GER), Sebastian Hammwöhner (GER), Britta Jonas (GER), Mariella Mosler (GER), Monika Nuber (GER), David Renggli (CH), Anselm Reyle (GER), Wiebke Siem (GER), Andreas Slominski (GER), Martin Städeli (CH), Helmut Stallaerts (BE), Gert und Uwe Tobias (GER), Olga Titus (CH) u.a.

Comments

Have you been to this event? Share your insights and give it a review below.