Exhibition

Sissel Tolaas 22 – Molecular Communication

11 Apr 2019 – 24 Jun 2019

Event times

Donnerstag bis Montag, 13–19 Uhr

Schering Stiftung

Berlin
Berlin, Germany

Address

Save Event: Sissel Tolaas 22 – Molecular Communication

I've seen this

People who have saved this event:

close

Die aus Norwegen stammende und in Berlin lebende Geruchsforscherin und Künstlerin Sissel Tolaas kartografiert und archiviert Gerüche auf der ganzen Welt.

About

Sie hat bislang 52 Geruchsprofile internationaler Metropolen erstellt und erforscht die Geruchslandschaften von Küsten und Ozeanen. Für die Ausstellung „22 – Molecular Communication“ ermittelt Tolaas den Duft der Berliner Müllerstraße im Stadtteil Wedding. Dieser Ort ist für die Geschichte der Schering Stiftung von besonderer Bedeutung: Ende der 1860er-Jahre hatte der gelernte Apotheker Ernst Schering die gesamte Chemikalienproduktion vom Stammhaus, der Grünen Apotheke in der Chausseestraße, in eine größere Produktionsstätte in der Müllerstraße verlegt und dort den Grundstein eines florierenden Pharmageschäftes gelegt, das mehr als ein Jahrhundert lang den Industriestandort Berlin prägte.

In der zweiteiligen Ausstellung, die die Schering Stiftung in Kooperation mit der Galerie Wedding organisiert, trägt der erste Teil den Untertitel „Molecular Communication“. Der Ausstellungsraum ähnelt einem historischen Chemielabor, bestückt mit den originalen Laborgeräten der Schering AG, in dem die Geruchsbausteine der Müllerstraße einzeln oder in Gestalt molekularer Verbindungen erschnuppert werden können. So wird nicht nur der Geruch analytisch in seine einzelnen Bestandteile zerlegt, sondern auch Einblick in die Forschungstätigkeit der Künstlerin und ausgebildeten Chemikerin Sissel Tolaas gewährt.

Der zweite Teil der Ausstellung „22“ wird am 18. April in der Galerie Wedding eröffnet und von Solvej Helweg Ovesen kuratiert. Sissel Tolaas rückt darin die Gerüche von ausgewählten Orten auf der Müllerstraße in den Fokus der Wahrnehmung der Ausstellungsbesucher*innen. Über Sensoren und Ventilatoren werden lokale Gerüche, je nach Wetterlage und Windstärke, im Ausstellungraum erfahrbar. Nicht die Chemie und die Moleküle, sondern die Nachbarschaft der Galerie Wedding, insbesondere seine Gerüche und, darin verwoben, auch die Geschichte des Bezirks, bilden die zentralen Themen dieses Ausstellungsteils.

Exhibiting artists

Sissel Tolaas

Conversation

Have you been to this event? What do you think? Join the discussion here!
Remember, you can include links to your instagram pictures and to videos.