Exhibition

Recombining Realities

26 Apr 2024 – 28 Apr 2024

Regular hours

Fri, 26 Apr
10:00 – 18:00
Sat, 27 Apr
10:00 – 18:00
Sun, 28 Apr
10:00 – 18:00

Free admission

Save Event: Recombining Realities2

I've seen this

People who have saved this event:

close

roam

Berlin
Berlin, Germany

Address

Travel Information

  • Jüdisches Museum
  • Hallesches Tor, Kochstraße
Directions via Google Maps Directions via Citymapper
Event map

RECOMBINING REALITIES: Charlie Stein and Jorinde Voigt vernissage during the Berlin Gallery Weekend on the 26th of April

OPENING HOURS:
26.04.2024, 6 - 9 pm (vernissage)
27.04.2024, 3 - 7 pm
28.04.2024, 11 am - 6 pm

This exhibition is in the Sellerie Weekend programme

About

EN

The two-person exhibition "Recombining Realities" unites the works of Charlie Stein and Jorinde Voigt for the first time. Although their works appear radically divergent—Stein's are figurative paintings and Voigt's are abstract sculptures—they converge on a common point: their methodical approach to their practices. Charlie Stein states, "Pluralistic realities are brought into dialogue with each other in such a way that something new, responsive, and resilient emerges." This unexpected union reveals where Stein’s figuration blends into moments of abstraction and Voigt’s abstract sculptures take on figurative qualities through a visual language.

These moments of transition challenge strict phenomenological and binary boundaries, relating to what theorist Legacy Russell has termed the “glitch,” where “the body conceived as a machinic assemblage becomes multiple, gooey, blurry, full of seams, or simply glitched. It is a body that both absorbs and refracts, becoming everybody and nobody simultaneously.”

Both artists exhibit formal resonances in their work, such as the use of recombination based on set parameters, akin to the classical approach of theme and variation. Despite their diverse themes, both bodies of work draw on the lived, embodied experiences of the artists in their everyday practices. They touch upon moments of reflection triggered by intense grief and mourning—a response to personal loss and political upheaval. Together, these works demonstrate how the boundaries between private and public realms are both tender and collapsible.

DE

Die Zwei-Personen-Ausstellung "Recombining Realities" vereint zum ersten Mal die Werke von Charlie Stein und Jorinde Voigt. Obwohl ihre Arbeiten radikal unterschiedlich erscheinen - bei Stein handelt es sich um figurative Gemälde, bei Voigt um abstrakte Skulpturen -, verfügen sie über eine Gemeinsamkeit in ihrem methodischen Ansatz. Charlie Stein sagt: "Pluralistische Realitäten werden so in einen Dialog miteinander gebracht, dass etwas Neues, Ansprechbares und Belastbares entsteht." Diese unerwartete Verbindung zeigt sich dort, wo Steins Figuration in Momente der Abstraktion übergeht und Voigts abstrakte Skulpturen durch eine visuelle Sprache figurative Qualitäten annehmen.

Diese Momente des Übergangs stellen strenge phänomenologische und binäre Grenzen in Frage und beziehen sich auf das, was die Theoretikerin Legacy Russell als "Glitch" bezeichnet hat: "Der Körper, der als maschinelle Assemblage konzipiert ist, wird mehrfach, klebrig, verschwommen, voller Nähte oder einfach nur glitched. Es ist ein Körper, der sowohl absorbiert als auch bricht, der gleichzeitig jeder und niemand ist".

Beide Künstler weisen in ihren Arbeiten formale Anklänge auf, wie etwa die Verwendung von Rekombinationen auf der Grundlage festgelegter Parameter, ähnlich dem klassischen Ansatz von Thema und Variation. Trotz ihrer unterschiedlichen Themen beziehen sich beide Arbeiten auf die gelebten, verkörperten Erfahrungen der Künstler in ihrer täglichen Praxis.

Sie berühren Momente der Reflexion, die durch intensive Trauer ausgelöst werden - eine Reaktion auf persönliche Verluste und politische Umwälzungen. Gemeinsam zeigen diese Werke, dass die Grenzen zwischen dem privaten und dem öffentlichen Bereich sowohl zart als auch brüchig sind.

What to expect? Toggle

Exhibiting artistsToggle

Charlie Stein

Jorinde Voigt

Comments

Have you been to this event? Share your insights and give it a review below.