Exhibition

Low Resolution Reflections

3 Oct 2017 – 14 Oct 2017

Cost of entry

FREE

Galerie Pleiku

Berlin
Berlin, Germany

Address

Save Event: Low Resolution Reflections

I've seen this

People who have saved this event:

close

3.-14.10.2017
Manu Alakarhu, Ville Kirjanen & Tiia Viiltola -
​Low Resolution Reflections
Opening: 3.10. 19-21h Welcome-Willkommen

About

3.-14.10.2017
Manu Alakarhu, Ville Kirjanen & Tiia Viiltola -
Low Resolution Reflections
Opening: 3.10. 19-21h Welcome-Willkommen

Manu Alakarhu
Alakarhu’s artwork Spin Spin is an audiovisual story. Its name describes both technique and form. It’s a slide projection, a loop of 80 images with a spatial soundscape that deals with the themes of encountering, cyclicality, otherness and love.
Outdated technology conjures up associations to life’s cycles, memories and nostalgia. The esthetics of a time gone by collide with the present giving birth to new meanings and connotations.

Ville Kirjanen
Memory is constructed over and over again. There is no lossless compression, data is corrupted but memory persists. Files pulled from a broken hard drive reconstructed, corrupt images of friends and loved ones, half remembered stories of a life lived rendered unto a new medium. Meditation and memory.


​Kirjanen banged up the laptop that documented the last year he could with any credibility call himself a young man. He is embarrassed and sentimental. Meditation and middle age.

Tiia Viiltola
They say we exist as different versions of ourselves in a multiverse. Tiia Viiltola’s pieces are creatures of her own multiverse.They tell the alternative story. Creatures made of fragments, constructed like a puzzle. Everyday observations and experiences adding something new, like a journal, an ongoing exploration.

​Tiia Viiltola, Ville Kirjanen and Manu Alakarhu are three artists who studied together in art school. By chance they found themselves years later coming together to make an exhibition.
Themes revolved around memories, on their persistence and evolution over time. Information can be stored flawlessly but one’s experience takes on different meanings as it’s buried under new layers. In the same sense artworks go through a process filtering new reflections from life. Things come to the surface as others are faded out.

***

Manu Alakarhu
Alakarhus Werk Spin Spin ist eine audiovisuelle Erzählung. Der Name beschreibt sowohl die Technik als auch die Form. Es ist eine Dia-Projektion, eine Schleife aus 80 Bildern mit einem räumlichen Klangteppich, der das Bild von Begegnung und Zyklizität, von Anderssein und Liebe einrahmt.
Veraltete Technik weckt Assoziationen zu Lebensabschnitten, Erinnerungen und Nostalgie. Die Ästhetik vergangener Zeiten trifft auf die gegenwärtige Schöpfung neuer Bedeutungen und Begriffe.
 
Ville Kirjanen
Erinnerung entsteht immer wieder neu. Es gibt keine verlustfreie Komprimierung, Daten werden beschädigt, doch die Erinnerung bleibt. Von einer beschädigten Festplatte gerettete Dateien, beschädigte Bilder von Freunden und Geliebten, halberinnerte Geschichten eines gelebten Lebens, in ein neues Medium gerendert. Meditation und Erinnerung.
Kirjanen zerstörte versehentlich den Laptop, der die gesamte Dokumentation seiner letzten Jahre als junger Mann enthielt. Er ist verletzt und sentimental. Meditation und mittleres Alter.
 
Tiia Viiltola
Es heißt, wir existieren als verschiedene Versionen unserer selbst in einem Multiversum. Tiia Viiltolas Werke sind Schöpfungen ihres eigenen Multiversums. Sie erzählen eine alternative Geschichte. Kreaturen aus Fragmenten, zusammengesetzt wie ein Puzzle. Ergänzt durch alltägliche Beobachtungen und Erfahrungen, wie ein Tagebuch, eine andauernde Erkundung.

Die drei Künstler Tiia Viiltola, Ville Kirjanen und Manu Alakarhu studierten gemeinsam an der Kunsthochschule. Jahre später trafen sie sich zufällig bei einer gemeinsamen Ausstellung wieder. Die Motive drehten sich um Erinnerungen, ihre Beständigkeit und Veränderung über die Zeit. Informationen können verlustfrei gespeichert werden, doch jemandes Erfahrung nimmt unterschiedliche Bedeutungen an, da sie von immer neuen Schichten bedeckt wird. Auf dieselbe Weise durchlaufen Kunstwerke einen Prozess, der neue Betrachtungen aus dem Leben filtert. Manches gelangt an die Oberfläche, anderes wird ausgeblendet.

Conversation

Have you been to this event? What do you think? Join the discussion here!
Remember, you can include links to your instagram pictures and to videos.