Exhibition

Halbdunkel

17 Nov 2017 – 14 Jan 2018

Event times

Di - Sa 12 - 18 Uhr
zusätzlich geöffnet: Sonntag, den 3.12. 14 - 17 Uhr
Sonntag, den 10.12. 14 - 17 Uhr
Freitag, Samstag den 29.12./30.12. 14 - 18 Uhr
und nach Vereinbarung

janinebeangallery

Berlin, Germany

Address

Travel Information

  • U6 Oranienburger Tor

Save Event: Halbdunkel

I've seen this

People who have saved this event:

close

Mystische Skulpturen der Künstlerin Ulla Reiter, - in klassischer Bildhauertechnik aus dem unkonventionellen Material Schaumstoff geformt -,treffen auf abstrakte Malerei in Öl und Schellack des schweizer Künstlers Florian Fausch und die anatomischen Introspektionen von Dominik Schmitt.

About

Vom 18. 11. 2017 bis 14. 1. 2018 präsentiert die janinebeangallery Malerei und Skulptur von Ulla Reiter, Florian Fausch und Dominik Schmitt.
Von Comicfiguren und aus der Konsumwelt beeinflusst, gestaltet Ulla Reiter mit viel
avantgardistischem Sinn und Experimentierfreude beeindruckende mystische Skulpturen aus dem unkonventionellem Material Schaumsto1. Diesen verarbeitet die Künstlerin bewusst in klassischer Bildhauertechnik: Die Figuren werden mit Weberscheren und Sezierbesteck direkt aus dem Block geschnitten. Ulla Reiter lebt und arbeitet in Bamberg.
Die Gemälde des schweizer Künstlers Florian Fausch sind utopische Architekturlandscha8en, deren Formsprache eigenen Gesetzmäßigkeiten entspricht; es sind Orte und Nicht–Orte zugleich, die um den Begri1 des Bildes kreisen. Landscha8 und Innenräume werden aufgefächert und gesplittert, verzahnen sich mit- und ineinander zu etwas gänzlich Neuem.
Dominik Schmitt kommt aus Neustadt an der Weinstraße. Sein Werk umfasst vor allem Malerei und Zeichnung, aber auch Film und Videokunst. Seine anatomischen Introspektionen manifestiert er morbide und ironisch zugleich auf Leinwand und beschä8igt sich thematisch mit Subjektivität
sowie Fragen nach der Kunst und deren Begri1lichkeit. Bei aller Modernität bedient sich Schmitt stilistisch an Elementen der Renaissance und der christlichen Ikonografie.

Florian Fausch, Ulla Reiter and Dominik Schmitt

HALBDUNKEL

November 18th 2017 – January 14th 2018

opening reception: November 17th, 6 – 9pm

Link to the works of the exhibition

From November 18th, 2017 to January 14th, 2018 janinebeangallery presents paintings and sculptures by the artists Ulla Reiter, Florian Fausch and Dominik Schmitt.

Influenced by cartoon characters and the world of consumption, Ulla Reiter creates impressing mystic sculptures with an abundance of avant-garde and joy of invention using the unconventional material of plastic foam. The artist shapes this material deliberately using a classic scupltural technique: The figures are carved with weaver‘s scissors and dissecting instruments directly from the block. Ulla Reiter lives and works in Bamberg, Bavaria.

The paintings of the Swiss artist Florian Fausch are utopian architectural landscapes with a
formal language which follows its own laws. These are places as well as „non-places“ at once,
circling the concept of the painting. Landscape and interior space are being unfolded and
splintered, interlock with each other again and form something entirely new.

Dominik Schmitt comes from the deep south of Germany, from a town called Neustadt an der Weinstrasse. His artworks comprise paintings and drawings, but also video art. He manifests his anatomical introspections in a both morbid and ironic way on canvas and thereby addresses subjectivity as well as questions about art and its conception. Despite all modernity Schmitt makes formal use of elements of the Renaissance and christian iconography.

What to expect? Toggle

Curators

Janine Bean

Exhibiting artists

Ulla Reiter

Florian Fausch

Dominik Schmitt

Comments

Have you been to this event? Share your insights and give it a review below.