Exhibition

Exhibition By 31 Women

16 Jul 2016 – 27 Aug 2016

PPC Philipp Pflug Contemporary

Frankfurt
Hesse, Germany

Address

Save Event: Exhibition By 31 Women

I've seen this

People who have saved this event:

close

Am 15. Juli 2016 eröffnet die Galerie Philipp Pflug Contemporary die Ausstellung Exhibition by 31 Women und präsentiert Werke von 31 zeitgenössischen Künstlerinnen.

About

Die Ausstellung ist eine Hommage an Peggy Guggenheim, die 1943 in ihrer New Yorker Galerie Art of This Century unter demselben Titel eine der ersten radikalen Frauenausstellungen überhaupt ausrichtete. Zusammen mit ihren engen Beratern Marcel Duchamp, Max Ernst und einer erweiterten Jury stellte Guggenheim damals eine Ausstellung zusammen, die hauptsächlich Werke von Malerinnen im Stil des Surrealismus und der Abstraktion präsentierte. Mehr als 70 Jahre später erinnert Philipp Pflug Contemporary an Peggy Guggenheims revolutionäre – heute jedoch fast vergessene – Ausstellung und überträgt ihr kuratorisches Konzept in die Gegenwart.

Peggy Guggenheim (1898 – 1979) gilt als Mistress of Modernism, visionäre Avantgardistin und Schlüsselfigur der Westlichen Kunstgeschichte des 20. Jahrhunderts. Am 20. Oktober 1942 eröffnete sie in der 7. Etage des New Yorker Wohnhauses in der 30 W 57 St ihre ersten eigenen Galerieräume, in denen sie sowohl ihre Sammlung präsentierte als auch gelegentlich Werke aus den Ausstellungen verkaufte. Bereits die zweite Ausstellung widmete sie den Künstlerinnen der Zeit und zeigte Werke von Djuna Barnes, Xenia Cage, Leonora Carrington, Elisabeth Eyre da Lanux, Leonor Fini, Suzy Frelinghuysen, Elsa von Freytag-Loringhoven, Meraud Guevara, Anne Harvey, Valentine Hugo, Buffie Johnson, Frida Kahlo, Jacqueline Lamba Breton, Gypsy Rose Lee, Aline Meyer Liebman, Hazel McKinley, Louise Nevelson, Meret Oppenheim, Milena Pavlovic Barili, Barbara Reis, Irene Rice Pereira, Kay Sage Tanguy, Gretchen Schoeninger, Sonja Sekula, Esphyr Slobodkina, Hedda Sterne, Dorothea Tanning, Sophie Taeuber-Arp, Julia Thecia, Pegeen Vail und Maria Elena Vieira da Silva. Die Arbeiten wurden in einem vom Architekten Frederick Kiesler gestalteten Display präsentiert, das heute als Meisterwerk des inszenierten Ausstellungsdesigns gilt und die Gemälde nicht an der Wand, sondern frei hängend an Stelen mitten im Raum ausstellte. Die Aufmerksamkeit des New Yorker Kunstpublikums war enorm.

Die Ausstellung bei Philipp Pflug Contemporary referiert auf Peggy Guggenheims revolutionären Ansatz und versammelt Werke von 31 Künstlerinnen, die zwischen 1971 und 1989 geboren wurden, sich allerdings keiner künstlerischen Tendenz, Richtung oder gar einem Stil zuschreiben lassen. Vielmehr stellt die Ausstellung aktuelle Positionen vor, die unterschiedlicher nicht sein könnten, und lässt so die Spannungen und Widersprüche sichtbar werden, die den Geist der zeitgenössischen Kunst prägen. Exhibition by 31 Women ist eine Ausstellung über den Status Quo und die Diversität der Gegenwartskunst.

Mit Arbeiten von: Maria Anisimowa, Bianca Baldi, Jagoda Bednarsky, Anna-Sophie Berger, Anne Lina Billinger, Benedikte Bjerre , Shannon Bool, Andrea Büttner, Kerstin Cmelka, E.M.C. Collard, Tintin Cooper, Keren Cytter, Charlotte Dualé, Flaka Haliti, Sandra Havlicek, Lena Henke, Tina Kohlmann, Sandra Kranich, Alicja Kwade, Kate Newby, Anca Munteanu Rimnic, Veronika Russell, Elif Saydam, Katharina Schücke, Nora Schultz, Hayley Silverman, Lisa Tiemann, Anna Uddenberg, Jasmin Werner, Claudia Wieser und Adrian Williams.

Conversation

Have you been to this event? What do you think? Join the discussion here!
Remember, you can include links to your instagram pictures and to videos.